Vom stressigen Mikro-Management zur professionellen Restaurantleitung.

 

Wenn Sie zu viel Zeit mit der Administration verbringen und Zahlen als notwendiges Übel betrachten, ist jetzt Ihre Zeit zum Umdenken gekommen. Und zur Neugestaltung Ihrer Unternehmenssteuerung. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie das tun können.

 

Jeder der ein oder sogar mehrere Restaurants führt, betreibt Management auf höchstem Niveau.

Als Restaurantbetreiber müssen Sie vorhersehen können, wie viel von welchem Gericht und welchen Getränken Sie an bestimmten Tagen absetzen werden. Sie planen daraufhin Ihren Einkauf/Wareneinsatz und Ihren Personaleinsatz. Wenn Sie vorher wissen, dass an einzelnen Tagen Ereignisse stattfinden, die sich auf Ihre Gästezahlen auswirken, wie z.B. Sport- oder Kulturevents, die entweder Gäste in Ihre Nachbarschaft ziehen oder Sie fernhalten, ist das nützlich für Ihre Planung. Selbst das Wetter können Sie ein, zwei Tage vorher mit einkalkulieren.

Andere Faktoren bewerten Sie aufgrund Ihrer Erfahrung, passend zur Restaurantbranche, “aus dem Bauch” heraus. Wenn Sie das schon sehr lange so tun, wird es sich für Sie bewährt haben. Interessant wird es aber, wenn Sie nicht selbst jedes kleine Detail ständig “mikromanagen” wollen oder können. Wahrscheinlich werden Sie auch mehr und mehr bemerken, dass sich das Gästeverhalten und die Besucherzahlen ändern, schon deshalb, weil Ihre Gäste ihre Entscheidung anders treffen als noch vor ein paar Jahren, als z.B. die sozialen Medien noch keine Rolle gespielt haben. Es kann auch sein, dass Sie Ihren bisherigen Erfolg für die Eröffnung weiterer Standorte nutzen wollen. Standorte, bei denen Sie die gleichen Standards für Küche und Service garantieren und dabei profitabel bleiben wollen. Also, wenn Sie erfolgreich wachsen wollen.

Was Sie dann brauchen sind Entlastung, Übersicht und Informationen, von denen Sie nicht überrollt werden.

Sie haben eine Buchführung. Eine Personalabrechnung. Ein Kassensystem. Eine Warenwirtschaft etc.. Einiges davon führen Sie mit einer spezialisierten Software. Anderes möglicherweise mit Excel. Einige Systeme nutzen Sie schon seit Jahren, andere sind neuer. Was diese Systeme gemeinsam haben, ist, dass Sie kaum etwas gemeinsam haben. Diese Softwarewerkzeuge stehen jedes für sich allein. Wenn Sie Detailinformation benötigen, müssen Sie sie einzeln aus den jeweiligen Systemen gewinnen. Das kostet Zeit und ist nur selten in Echtzeit, weil Sie sich nur selten die Mühe machen. Und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Zahlen aus den verschiedenen “Dateninseln” sind für Sie ebenfalls nur mit Mühe erkennbar.

Nehmen wir ein Beispiel. Ihre Produktivität im Service. Das ist eine einfache Rechnung. Der Umsatz, z.B. eines Tages, geteilt durch die Mitarbeiterstunden im Service. Das gibt Ihnen auf der einen Seite eine wichtige Information über Ihre Profitabilität. Auf der anderen Seite ist eine zu “gute” Produktivität aber ein Frühwarnsignal für einen möglicherweise schlechten Service. Denn es könnte bedeuten, dass Ihre Gäste wegen zu wenig Mitarbeiter zu lange warten müssen und Ihre Mitarbeiter womöglich auch sehr gestresst sind. Ideal ist es, wenn Sie einen “grünen” Bereich festlegen, in dem sich Ihre Produktivität bewegen soll. Eine sehr nützliche Kennzahl also. Doch Sie benötigen für deren Ermittlung jedesmal den Zugriff auf Ihre Umsatzzahlen und auf Ihre Personalabrechnung.

Dieses ist nur ein Beispiel von vielen, bei denen Ihnen die Führung Ihres / Ihrer Restaurants unnötig viel extra Arbeit macht. Sicherlich wäre ein System hilfreich, das alle Ihre erfolgsrelevanten Softwaresysteme zusammenfasst. Doch der Gedanke, Ihre gesamte Software umzustellen, lässt Ihnen einen kalten Schauer über den Rücken laufen, von Ihrer Brieftasche ganz zu schweigen.

Wie wäre es nun, wenn es ein System gäbe, das Ihre Software unangetastet lässt und lediglich automatisiert alle relevanten Zahlen aus ihnen sammelt, sie analysiert und Ihnen grafisch und über leicht zu überblickende Kennzahlen präsentiert?

Stellen Sie sich ein System vor, das Ihnen laufend in Echtzeit zur Verfügung steht. In dem Sie jederzeit ohne Mühe erkennen können, wie sich Ihre Handlungen und Entscheidungen auf Ihr Restaurant oder auch ganze Ketten auswirken. Ein solches System sollte Ihnen Ihre individuellen Kennzahlen jederzeit präsentieren können und mit wenigen Klicks anzeigen, wie diese im Detail zustande gekommen sind. Auch über lange Zeiträume, damit Sie Tendenzen und Trends erkennen.

Natürlich sollte dieses System cloudbasiert sein, damit Sie jederzeit, von jedem Ort aus, auch auf mobilen Geräten, mühelos darauf zugreifen können. Sie hätten Ihr Frühwarnsystem für ungünstige Entwicklungen ebenso ständig bei sich, wie die Gelegenheit, ungenutzte Umsatzchancen aufzuspüren. Aber vor allem können Sie unmittelbar den Erfolg Ihrer Handlungen und Entscheidungen kontrollieren. Und das ist die Basis für Ihre Unternehmenssteuerung, die nicht nur auf Ihrem Bauchgefühl basiert, sondern auch auf belegten Fakten.

Wenn Sie ein solches System in der Praxis erleben wollen, werfen Sie gern einen Blick auf unser mybiscon.controllingportal und rufen Sie uns für Ihre persönliche Präsentation unter 040 / 77 18 50 8 – 0 an.

Wir freuen uns auch über einen kurzen Kommentar von Ihnen im Anschluss an diesen Beitrag.

Ihr mybiscon Team